Entspannungsverfahren

Als Journalistin kenne ich Zeitknappheit und den Umgang mit Stress. Vor 15 Jahren habe ich für mich selbst entdeckt, wie gut Entspannungsverfahren wirken. Diese Erfahrungen gebe ich gerne weiter. Dafür habe ich mich weitergebildet und schließlich eine Zulassung zur Ausübung der nichtärztlichen Heilkunde, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie („kleiner Heilpraktiker“) erworben. In diesem Rahmen biete ich vor allem für Gruppen die Einübung in bekannte und bewährte Entspannungsverfahren an:

Progressive Muskelentspannung: ein Entspannungsverfahren, das auf der Körperebene ansetzt. Man kann sie im Liegen und im Sitzen ausführen und hat somit eine Methode zur Verfügung, die man auch im Berufsleben unauffällig in den Alltag integrieren kann.

Autogenes Training (Grundstufe): basiert auf Suggestionsformeln und ist auf der mentalen Ebene verortet. Dieses Verfahren eignet sich beispielsweise gut, um Einschlafstörungen zu begegnen.

Phantasiereisen: Wer sich entspannen will, kann eine Phantasiereise an einen angenehmen Ort durchführen. „Dort“ können wir Zugang zu neuer Energie und Erholung finden.

Weitere Entspannungsverfahren: Gehmeditationen und einfache Atemübungen. Tiefenentspannung. 

Dabei ist mir ein ganzheitlicher Ansatz auf christlich-humanistischer Basis wichtig. Bei Interesse an einem Kurs oder einem Entspannungstag für Ihren Verband nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf:

mail@gabriele-riffert.de